Datenschutz und Nutzungserlebnis auf arbeitskosten.net

Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Ihnen ein optimales Website-Erlebnis zu bieten und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.

Weitere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzhinweisen und im Impressum.

Einwilligungseinstellungen

Hier können Sie eine eigenständige Konfiguration der zugelassenen Cookies vornehmen.

Technische und funktionale Cookies, für das beste Nutzererlebnis
?
Marketing-Cookies, um die Erfolgsmessung und Personalisierung bei Kampagnen gewährleisten zu können
?
Tab2

Willkommen auf ARBEITSKOSTEN.NET

arbeitskosten.net bietet Ihnen weiterführende Links auf Webseiten zum Thema

Startseite > Primärkosten

'''Primärkosten''' (auch ''primäre'' oder ''einfache Kosten'') sind in der Betriebswirtschaftslehre eine Kostenkategorie der Kostenrechnung, die aus dem unmittelbaren Verbrauch von Produktionsfaktoren entstehen. Pendant sind die .

Allgemeines

Primär- und Sekundärkosten sind keine Kostenarten, sondern so genannte Kostenkategorien. Beide unterscheiden sich durch die Herkunft der Produktionsfaktoren vom Beschaffungsmarkt außerhalb des Unternehmens (Primärkosten) oder aus dem Unternehmen selbst (Sekundärkosten).

Erst die den Primär- und Sekundärkosten zugeordneten Kosten sind Kostenarten. Die Primärkosten stehen in direktem Zusammenhang mit den Produktionsfaktoren. Primärkosten sind ursprüngliche Kosten, so wie sie in der Finanzbuchhaltung gebucht und von dort in die Kostenrechnung übernommen werden. In der Volkswirtschaftslehre heißt das entsprechende Aggregat Faktorkosten.

Arten

Primärkosten resultieren aus dem Verbrauch jener und Dienstleistungen, die ein Unternehmen auf dem Faktormarkt bezieht.

{| class="wikitable" style="padding:1em; vertical-align:top; border:2px;"
|-
! Produktionsfaktor
! Primärkosten
! Kostenarten
|-
| Arbeit
| Arbeitskosten || Personalkosten, betriebliche Sozialleistungen
|-
| Betriebsmittel
| Betriebsmittelkosten || Materialkosten, Mietkosten, Leasinggebühren,
Fuhrparkkosten
|-
| Werkstoffe
| Werkstoffkosten || Rohstoff-, Hilfsstoff- und Betriebsstoffkosten
|-
| Kapital
| Finanzierungskosten || en, Kapitalkosten,
Kreditzinsen, Wagniskosten
|-
| Dienstleistungen
| Dienstleistungskosten (Fremdfertigung) || Fremdleistungskosten, Informationskosten
(en, Telefonkosten),
n
|}

Dienstleistungskosten sind entweder Primärkosten oder Sekundärkosten. Die im Rahmen der Fremdfertigung erworbenen Dienstleistungen gehören zu den Primärkosten.

Primärkosten stammen somit stets aus , die in der Finanzbuchhaltung gebucht werden. Dies können sein:
  • eine Rechnung wird verbucht mit Kontierung z. B. auf einer Kostenstelle (Primärkosten auf der Kostenstelle).
  • Im Produktionsprozess werden für einen Fertigungsauftrag Halbfabrikate bezogen. In der Finanzbuchhaltung wird ein Warenausgang verbucht mit Zusatzkontierung auf dem Fertigungsauftrag (Primärkosten auf dem ).
  • Die Wertminderung der Fertigungsanlagen wird kalkulatorisch abgeschrieben und den Fertigungskostenstellen belastet.

In allen Fällen stammt der in Anspruch genommene Produktionsfaktor nicht aus dem Unternehmen selbst.

Beispiel

Wird Energie von außerhalb durch ein Energieversorgungsunternehmen bezogen, gehören die Energiekosten zu den Primärkosten. Wird dagegen der Strom selbst erzeugt, handelt es sich um Sekundärkosten.

Abgrenzung

Im Gegensatz zu den Primärkosten stehen die , welche durch innerbetriebliche Leistungsverrechnung oder Umlagen entstehen, d. h. durch Weiterverrechnung aus Hilfskostenstellen.

Siehe auch

  • Betriebsabrechnungsbogen (BAB)
  • Kostenartenrechnung
  • Kostenstellenrechnung

Weblinks

Einzelnachweise